Schlagwort: Schauplätze

Die Augen des indischen Mannes

Vor vielen Jahren besuchte ich meine Tante in London. Während sie arbeitete, fuhr ich in die Innenstadt und machte Sightseeing. An einem Tag besuchte ich die National Portrait Gallery und verbrachte mehr als einen halben Tag in diesem Museum. Kannst Du Dir das vorstellen? Über mehrere Stunden lang nur Gesichter von Menschen anschauen, die längst

Geschichte ist langweilig!

Hand aufs Herz! Wer hat den Geschichtsunterricht in der Schule wirklich geliebt? Wusste ich’s doch! Das Fach Geschichte bestand doch zum Großteil nur aus Zahlen und nüchternen Fakten, die man nur im Kopf behalten konnte durch stures Auswendiglernen oder mit Hilfe von Eselsbrücken – 333 bei Issos Keilerei – das habe ich mir gemerkt. Wer hat

6 Bücher und 1 Traum

Es wird viel geschrieben und geredet über Inspiration und über die Muse, die manchmal kommt und manchmal nicht. Wir Schriftsteller werden immer wieder gefragt, woher wir die Ideen für unsere Geschichten nehmen und die Antwort ist oft ganz einfach: aus dem Leben. Auch ich habe diese Antwort schon gegeben und meinte damit, dass alles, was

Schießerei: Tote und Verletzte

Dutzende Patronenhülsen liegen zu Füßen des Mannes mit den schwarzen Springerstiefeln und dem braun-grünen Tarnanzug. Eine Hand greift nach meinem Herzen, hält es fest und nimmt mir den Atem. Was ist hier passiert? frage ich mich. Wer hat geschossen? Auf wen? Wurde jemand verletzt? Oder gar getötet? Diese Fragen würde sich wohl jeder stellen, der

Gastartikel auf “Mein Frankreich”

Heute schreibe ich einen Post außer der Reihe… aber das hat natürlich seinen Grund: Die Journalistin und Frankreich-Expertin Hilke Maunder hat mich eingeladen, bei ihrer Blogparade zum Thema “Mein Frankreich” mitzumachen. Ich habe sehr gerne angenommen und meine Gedanken finden an zu arbeiten: welche Region oder welche Stadt könnte ich MEIN Frankreich nennen? Ich bin

Die schönsten Fotos des Themenmonats Mai

Der Mai stand bei mir ganz im Zeichen von “Mauern”. Auf Instagram habe ich ausschließlich Fotos gepostet, die etwas mit diesem Thema zu tun haben und ich zeige Euch hier meine Favoriten: Gleichzeitig war der eBook-Preis meines Liebesromans “Mauern um Dein Herz” den ganzen Monat lang reduziert… An dieser Stelle nochmals vielen Dank an alle,

Leben hinter Mauern und keine Aussicht auf Entkommen

Das Monatsmotto auf meinem Instagram Account lautet im Mai “Mauern”. Ich habe die geposteten Bilder hauptsächlich mit meinem Liebesroman “Mauern um Dein Herz” verbunden.  Ein Grund dafür ist natürlich das Sonderangebot von € 2,99, das den gesamten Monat Mai gültig ist – also nur noch wenige Tage! Hast Du das eBook schon heruntergeladen? Wenn nicht,

Schauplätze im Roman beschreiben, auch wenn man noch nie dort war?

Eine Geschichte spielt oft an vielen Schauplätzen. Wir Autoren beschreiben die Schauplätze und machen sie mit unseren Worten lebendig für die Leser. Es ist unsere Aufgabe und unser Anliegen, dass unsere Leser den Windhauch spüren, der die Oberfläche eines Sees kräuselt, dass sie das Donnern des Meeres in einer stürmischen Nacht hören oder dass sie

Die Sommerweide

Gestern sind wir aus dem Urlaub nach Hause zurückgekehrt. Wir waren in Österreich, genauer gesagt in Leogang im Salzburger Land. Das Wetter meinte es gut mit uns – zehn Tage strahlender Sonnenschein, zehn herrliche Herbsttage angefüllt mit Aktivitäten an der frischen Luft. Im täglichen Wechsel stiegen wir auf die Fahrräder oder schnürten die Wanderstiefel. Oben

Turmgeschichten und Wein

Strahlender Sonnenschein sorgte für einen warmen Frühsommertag und zerstreute auch die Zweifel der hartnäckigsten Pessimisten. Auf dem Platz vor dem Lonsheimer Aussichtsturm waren die Tische bereits einladend gedeckt und dekoriert. Blaue und rote Sonnenschirme spendeten Schatten und oben auf dem Turm wehte die Fahne – alles war bereit für die Gäste.        

Vor 40 Jahren – Mauern um Dein Herz

Vor ziemlich genau vierzig Jahren war ich auf Klassenfahrt in Rom und die Stadt muss mich damals sehr beeindruckt haben. Meine Phantasie fing offensichtlich sofort an zu arbeiten, denn einige Wochen später brachte ich die ersten Zeilen einer Geschichte zu Papier, die einmal zu einem mehr als 700-seitigen Roman werden sollte. Doch was ist von

Nacht über der Wüste

„Wohin bringen Sie mich?“ fragte Cathérine leise. „Dort hinauf“, antwortete Karim Abadi und deutete mit dem Kopf den Abhang hinauf. Als sie den Kamm der Düne erreichten, ließ sich Karim Abadi auf ein Knie herab und legte Cathérine sanft in den Sand. Sie hatte nicht die Kraft, alleine aufrecht zu sitzen und so setzte er

Surya Mahal – eine Entdeckung in Indien

Nachdem ich vor rund 30 Jahren bereits mehrfach nach und durch Indien reiste, habe ich es endlich geschafft, noch einmal in dieses faszinierende Land zu reisen. Ich habe es nicht bereut! Viele alte Erinnerungen wurden aufgefrischt und viele neue Eindrücke sind dazugekommen. Ich habe nicht schlecht gestaunt, als ich die Speisekarte im Restaurant des Deogarh

Location: Venedig

Vor einiger Zeit habe ich eine Nachricht von einer Facebook-Freundin erhalten, die an einer meiner Lesungen teilgenommen hatte. Sie kam gerade aus Venedig zurück und schrieb: “Liebe Sabrina Kyrell! Gerade komme ich aus Venedig zurück. Musste dort an die venezianischen Szenen in Ihrer Lesung denken. Kälter (und nasser) als bei Ihrer Heldin war’s schon…” Wow!

Zitat zum gestrigen “Tag des Kaffees” aus “Mauern um Dein Herz”

Während Ricardo di Cataldi bereits in sein Büro vorausging, machte Sofia ihm einen Milchkaffee. Sie wusste, wie sehr er die aufgeschäumte Milch liebte und dass er stets den Zucker selbst hinzufügen wollte. Daher stellte sie die Tasse auf ein kleines Tablett, auf dem sich eine Zuckerdose und eine Schale mit Gebäck befanden, klemmte sich den