Schlagwort: Leben

Bloß keine Ruhe!

Vor kurzem habe ich auf Facebook und Instagram ein Foto gepostet, das ich bei einem Abendspaziergang in den Weinbergen über Lonsheim gemacht hatte. Es war dieses Foto: Dazu schrieb ich folgenden Text: Ich liebe Spaziergänge durch die Weinberge. Besonders am Abend ist die Stimmung wunderbar friedlich und die Aussicht manchmal echt grandios.Wo gehst Du am

Die Magie des Dankes

Nimm einen x-beliebigen Werbespot aus Radio, Fernsehen, Internet oder Zeitschriften: was siehst Du? Lauter (meist) junge, schöne, gesunde, glückliche Menschen Die Medien gaukeln uns vor, dass wir dieses oder jenes haben müssen, damit wir glücklich, zufrieden, schön und erfolgreich sind. Und logischerweise wollen wir genauso glücklich sein wie die Leute im Werbespot. Oder wie der

Frohe Weihnachten!

All meinen Lesern wünsche ich ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und alles erdenklich Gute für das Neue Jahr! Ich freue mich auf viele spannende Begegnungen mit “alten” und neuen Lesern – Gelegenheiten wird es mehrere geben in 2020. Schau regelmäßig hier vorbei oder komm direkt in meine “Welten voller Abenteuer”: hier geht’s entlang.

NaNoWriMo – schon mal gehört?

Was würde die Welt vermissen, wenn es Amerika nicht gäbe? Nein, dieser Artikel wird kein Exkurs in die große Weltpolitik… ich würde die Frage sowieso nicht komplett beantworten können. Trotzdem: ohne Amerika gäbe es wahrscheinlich keine Cola, kein Kaugummi, keinen Ketchup, keinen Hamburger, kein Halloween… Nicht nur die verschiedensten Arten von Nahrungsmitteln schwappen zu uns

Geschichte ist langweilig!

Hand aufs Herz! Wer hat den Geschichtsunterricht in der Schule wirklich geliebt? Wusste ich’s doch! Das Fach Geschichte bestand doch zum Großteil nur aus Zahlen und nüchternen Fakten, die man nur im Kopf behalten konnte durch stures Auswendiglernen oder mit Hilfe von Eselsbrücken – 333 bei Issos Keilerei – das habe ich mir gemerkt. Wer hat

Hurra, hurra! Die Post ist da!

Jeden Tag hast Du einen gut gefüllten Briefkasten – analog und virtuell – an jedem einzelnen Tag, das ganze Jahr über. Wunderbar! Wenn das kein Grund zur Freude ist! Wahrscheinlich bekommst Du ganz viele schöne, handgeschriebene Briefe von lauter lieben Menschen! Ich kann mir Deinen Gesichtsausdruck jetzt lebhaft vorstellen. Spinnt die? Wovon träumt die nachts?

Deine Fragen – Deine Chance

Stell Dir vor, Du kommst von einer Lesung, einem Vortrag oder einer anderen Veranstaltung nach Hause. Du lässt die letzten Stunden nochmal Revue passieren und plötzlich denkst Du: Mensch! Das hätte ich den Autor oder die Autorin noch fragen können! Warum habe ich nicht gleich daran gedacht? Oder: Hätte ich doch nur den Mund aufgemacht,

Mal wieder keine Zeit?

Jeder Tag hat vierundzwanzig Stunden und jede Stunde hat sechzig Minuten. Das ist nichts Neues. Jede Stunde, jede Minute ist gleich lang. Und doch kommt es uns manchmal vor, als würden sich einige Minuten ins Endlose dehnen, während eine Stunde vorbeifliegt wie sonst ein paar Sekunden. Vor ein paar Tagen habe ich einen Artikel in

Ohrstöpsel raus!

Jeden Tag fahre ich mit der Bahn zur Arbeit. Ich sehe sehr viele Menschen, die Stöpsel in oder riesige Kopfhörer auf den Ohren haben. Sie hören Musik auf dem Bahnsteig, während der Fahrt und sie hören Musik, wenn sie über die Straße gehen. Sie lassen sich permanent berieseln. Sie sehen niemanden an, sondern lassen sich

Die leidige Sache mit den guten Vorsätzen

Eben noch habe ich meinen Lesern “Frohe Weihnachten” gewünscht und nun ist 2018 schon eine Woche alt. All meinen Lesern wünsche ich alles Gute, Gesundheit und Erfolg im Neuen Jahr! Hast Du schon Pläne? Gute Vorsätze? Wünsche? Eine Kollegin sagte vor einigen Tagen: “Ich habe keine guten Vorsätze für 2018. Ich bin mit den schlechten

Carpe Diem!

All meinen Freunden und Lesern wünsche ich ein besinnliches und friedliches Weihnachtsfest! Lasst uns Zeit verbringen mit den Menschen, die wir lieben, denn wir wissen nicht, wie lange sie noch bei uns sind.