Meine Bücher – auch etwas für Männer?

Messen sind für uns Autoren immer wieder gute Gelegenheiten, uns und unsere Bücher zu präsentieren und dabei mit interessierten Lesern ins Gespräch zu kommen. Auf Großveranstaltungen wie der Frankfurter Buchmesse nehmen die Stände der großen Publikumsverlage riesige Flächen ein und wenn ein prominenter Autor vor Ort ist, drängen sich die Besucher am Stand und es ist kein Durchkommen mehr. Einzelne Selfpublisher gehen da leicht unter…

Deshalb gehe ich sehr gern zu kleineren Veranstaltungen. Wenn Du schon länger zu den Lesern meines Blog gehörst, kennst Du sicher die Berichte über meine Lesungen oder die Ausstellungen im Weingut. Ansonsten könntest Du den Artikel über die Ausstellung im Juni 2018 hier und für Oktober 2018 hier nachlesen. Die Berichte über die Lesungen in 2016 findest Du hier und hier

Vor etwa drei Jahren durfte ich mich bei einer kleinen Hausmesse in Mainz mit einem Büchertisch beteiligen. Es ging bei der Messe zwar um Gesundheitsthemen, dennoch lockten auch meine Bücher die Besucher an. Frauen und Männer waren gleichermaßen vertreten und es kamen einige nette Gespräche zustande.

Und dann war da plötzlich dieser Mann.

Intensiver als alle anderen betrachtete er meine Bücher. Er nahm eines nach dem anderen in die Hand und las den jeweiligen Klappentext. Er legte die Bücher zurück auf den Tisch, sah mich an und fragte:

„Sind Ihre Bücher auch etwas für Männer?“

Für einen Moment war ich perplex. Und sprachlos.

Ich glaube mich zu erinnern, dass ich dem netten Herrn so etwas antwortete wie: das könne man so nicht sagen, warum auch nicht, es gäbe schließlich auch Männer, die sich am Sonntagabend Rosamunde Pilcher anschauten.

Zum damaligen Zeitpunkt stand ich noch ganz am Anfang meiner Autorenlaufbahn. Um solche Dinge wie Zielgruppen und Marketing hatte ich mich noch nicht gekümmert. Warum auch? Ich schreibe für alle! Jeder, der spannende Geschichten mag, kann meine Romane lesen und sich daran erfreuen.

Wirklich?

Dies soll jetzt kein Marketingkurs werden, aber es ist hinlänglich bekannt, dass Liebesromane hauptsächlich von Frauen verschlungen werden, während Männer eher zu harten und blutigen Thrillern greifen. Männer lesen auch häufig Sachbücher und Biografien, wenn sie denn etwas anderes als die Tageszeitung und die Fussballergebnisse lesen (sorry, ganz so ernst ist das nicht gemeint 😉). Frauen brauchen Romane, die sie träumen und den Alltag vergessen lassen. Männer kaufen Bücher von männlichen Autoren.

Alles Klischee?

Ich wollte der Sache nachgehen und recherchierte im Internet, in Ratgebern und in meinem Freundeskreis. Ich fand heraus, dass obige Behauptungen oft zutrafen, aber eben nicht immer. Die Behauptung, dass Männer nur Bücher männlicher Autoren kaufen, konnte ich bei meinen privaten Recherchen weder bestätigen, noch widerlegen – das lag wohl hauptsächlich daran, dass ich zu wenige Männer befragte.

Allerdings stellte ich fest, dass etwa 75% meiner Leser, meiner Follower in den sozialen Medien und meiner Newsletterabonnenten Frauen sind. Und das ist bis heute so.

Schreibe ich also doch Romane nur für Frauen?

Jein.

Mir fallen dazu zwei Rückmeldungen von Männern ein, die mir gezeigt haben, dass durchaus auch Männer von meinen Büchern nicht loskommen, wenn sie einmal angefangen haben zu lesen. Da ich mich über das Feedback sehr gefreut habe, will ich es Dir nicht vorenthalten:

Es hat ein bisserl gedauert, aber inzwischen habe ich mit großem Vergnügen und zeitweilig erhöhtem Puls „Geld-Macht-Tod“ gelesen. Klasse! Sie haben die tolle Gabe, dem Leser Stimmungen und fremde Orte nahe zu bringen.

Und dieses:

Deine Bücher haben mich durchs letzte Jahr begleitet, inzwischen habe ich sie alle durch und bedanke mich herzlich für die kurzweilige und gute Unterhaltung!

Also, liebe Männer: wagt ab und zu etwas Neues! Lest zur Abwechslung auch mal einen Roman einer Schriftstellerin! Vielleicht wird sie gerade Dich ja positiv überraschen.

Und da auch die Frauen nicht zu kurz kommen sollen, sind hier ein paar Auszüge aus Rezensionen weiblicher Leser:

Falls Du jetzt gleich mit dem Lesen anfangen willst, ist hier der Link zu meinen Büchern bei Amazon. Ich freue mich übrigens über jeden Leser, weiblich und männlich 🙂

Hast Du Dich schon für meinen Newsletter angemeldet? Etwa alle zwei Monate bekommst Du Autorenpost und kannst zum Beispiel miterleben, wie das nächste Buch entsteht. Hier ist der Link zur Anmeldung: Ich will Sabrinas Autorenpost!