Die Sommerweide

Gestern sind wir aus dem Urlaub nach Hause zurückgekehrt. Wir waren in Österreich, genauer gesagt in Leogang im Salzburger Land. Das Wetter meinte es gut mit uns – zehn Tage strahlender Sonnenschein, zehn herrliche Herbsttage angefüllt mit Aktivitäten an der frischen Luft. Im täglichen Wechsel stiegen wir auf die Fahrräder oder schnürten die Wanderstiefel. Oben in den Bergen, auf fast 2000 Meter Höhe sahen wir Kühe auf der Weide – und Pferde.
Eigentlich nichts Besonderes, aber das Bild der grasenden Pferde vor der majestätischen Kulisse der Berge hat mich sofort an Stellen aus meinem Buch “Schritte im Treibsand” erinnert und ich fing begeistert an zu fotografieren…
Cathérine Bergmann wandert mit ihren Bewachern nämlich zweimal hinauf zu einer Sommerweide im Himalaya und dort auf der Alm wurde mir klar, dass es genau dieses Bild war, das ich beim Schreiben vor Augen hatte:
Und damit Du auch weißt, wovon ich rede, habe ich hier auf dem Blog eine Leseprobe eingestellt, die Du unter diesem Link anschauen kannst.
Viel Spaß beim Lesen – und wenn Du möchtest, darfst Du diesen Post gerne teilen.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.